| Über mich | Über das Projekt | Ich auf Mastodon |

Public Home von knowledge-garden.de

Im Sinne von Nick Milo und seinem LYT approach ist diese Notiz der zentrale Knoten im Geflecht des sogenannten Second Brain[1] (oder auch Zweites Gehirn)

Die Public Home Notiz ist demnach der zentrale Einstiegspunkt in meinen veröffentlichten Gedankensalat[2]. Und mein veröffentlichter Gedankensalat ist Mein Digital Garden, der den Namen GGa´s Knowledge Garden trägt und unter https://knowledge-garden.de im world wide web zu finden ist.


Anstelle eines Vorwort (m)eine Präambel

Zur Frage der Öffentlichkeit / Nicht-Öffentlichkeit

Damit sich der Leser vorstellen kann, wonach ich entschieden habe, welche Software ich für mein PKM verwende und wonach ich entscheide, was aus meinem persönlichen KM-System veröffentlicht wird, sei hier ein Zitat angeführt.

Tiago Forte schreibt in "Nutzen Sie ihr zweites Gehirn"

„Es liegt natürlich immer bei Ihnen, welches Medium Sie für Ihre Notizen wählen, aber denken Sie daran, dass auch Ihr zweites Gehirn privat ist. Sie können bestimmte Notizen teilen, wenn Sie das wollen, aber standardmäßig ist alles Niedergeschriebene ausschließlich für Sie selbst bestimmt.“

Was die Software-Entscheidung damit zu hat? Die Antwort auf die simple Frage, wo liegen bei Verwendung einer PKM-Software die Daten, grenzt in meiner persönlichen Bewertung jede reine Cloudlösung, bei der die Inhalte nicht auf meinem lokalen Rechner liegen, aus dem möglichen Lösungsraum aus.
Dass vieles von dem, was in einem persönlichen Knowledge Management System niedergeschrieben wird, nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist, ist schlicht von vornherein einsichtig. Das ist der von Forte benannte Standard: Alles ist erst einmal nur für einen selbst.
Nur einiges, ganz wenig, ist dazu geeignet, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken. Und das steht hier in GGa's Knowledge Garden.

What's new

Damit wiederkehrende Leser einen Überblick bekommen können über Was ist neu hier? gibt es eine Notiz genau zu dieser Frage: Unter What's new findet sich eine Aufstellung der letzten 30 neu hinzugefügten beziehungsweise modifizierten Notizen meines Digital Gardens. Denn gerade weil es ein Garten ist, siht man nicht immer sofort, was neu hervorsprießt. Es ist nicht wie in einem Blog in historischer Reihenfolge sortiert oder wie auf einer gut sortierten Website nach Themen oder anderen Schubladen sortiert.

Content Sheet

Mein Digital Garden strukturiert sich wie folgt:

ADMIN (nicht alles ist öffentlich)

PROJEKTE

ZETTELKASTEN / PKM (nicht alles öffentlich)

LERNEN


  1. Der Begriff Second Brain geht nach meinem Verständnis auf das von Tiago Forte veröffentlichte Buch "Build your second brain" bzw. "Nutzen Sie ihr zweites Gehirn" zurück. - Zweites Gehirn. ↩︎

  2. Diese Aussage impliziert, dass es daneben einen nicht veröffentlichten Gedankensalat gibt. Und ja, das ist genau so 😉! Nur wird man den natürlch hier in der Öffentlichkeit nicht. finden. ↩︎

  3. Zur Darstellung des Arbeitsprinzips in meinem PKM-System! - Natürlich veröffentliche ich nicht, was unter meinem Follow-Up-Verzeichnis notiert ist. Aber es gibt eine Verzeichnisnotiz über alle Follow-Ups, die ich regelmäßig in den Fokus nehme und so Step-by-Step an den Baustellen im PKM-System Hand anlege. ↩︎

  4. Zur Darstellung des Arbeitsprinzips in meinem PKM-System! Natürlich veröffentliche ich ebenfalls nicht, welche einzelnen Aufgaben in meinem PKM-System zu bearbeiten sind. Nur soviel: Ich arbeite mit dem Plugin Tasks im Obsidian, mit dem ich persönliche Aufgaben im Obsidian verwalten kann. Ob diese Verfahrensweise sinnvoll ist - nun ja, dazu kommt vielleicht später mal ein Insight, wie man das neudeutsch gerne nennt. ↩︎

  5. Dieser Index zeigt Euch hier (und mir im Obsidian) die mittels Dataview automatisch generierte Tabelle aller Notizen des Digitalen Gartens. Diese Übersicht ist genau deshalb für mich von elementarer Bedeutung, weil in meinem PKM-System derzeit (2023-11-07) etwas über 1.000 Notizen gesammelt sind und auf einen Blick wissen möchte, welche dieser Notizen sich im veröffentlichten Bereich tummeln. ↩︎

  6. Zur Darstellung des Arbeitsprinzips in meinem PKM-System! Natürlich veröffentliche ich hier nicht meine Projektübersichten, weil das nicht öffentlich ist. ↩︎

  7. Zur Darstellung des Arbeitsprinzips in meinem PKM-System! Um einen Vorstellung zu bekommen, wie die Sache mit dem Projekt-Index aussehen kann, denke ich darüber nach, mglw. ein paar (Beispiel-)Projekte zu veröffentlichen. ↩︎

  8. Im persönlichen PKM System führe ich Personennotizen, in denen ich per Dataview die Begegnungen mit der Person notiere (Gespräche, Meetings etc.) - das ist natürlich nicht öffentlich 😉! ↩︎

  9. Analog zu oben bei den Projekten: Damit man versteht, wie das mit den Personen-Notizen bei mir aussieht, hier ein Verzeichnis jener Personen aus meinem PKM, die ich hier getrost veröffentlichen kann, weil es sich hierbei ohnehin um öffentliche Personen handelt. Und diese Beispiele machen hoffentlich klar, worum mir mit meinen Personennotizen geht. ↩︎